NÖ Holzbaupreis 2002

1. Platz für die Aussichtswarte "Himmelsleiter", Schrems

Siegerprojekt in der Kategorie "Öffentliche Bauten"

Details:

Höhe der Warte: 19,50 m. Die Turmanlage besteht aus zwei parallel zueinander angeordneten Reihen geschälter Fichtenlangtennen. Den Aufstieg zwischen den 19 m hohen Holzwänden vergleicht der Architekt mit dem Gang durch eine enge Schlucht, wobei sich durch die Ausblicksmöglichkeit zwischen den Stämmen jedoch kein beengendes Gefühl ergibt, und die Umgebung erlebbar bleibt. Die Stiegenanlage übernimmt die Längsaussteifung des Tragwerkes. In ca. 19 m Höhe tritt man auf die Aussichtsterrasse ins Freie, die bis zu 30 Personen Platz bietet, ausreichend Bewegungsraum lässt und durch die Längserstreckung differenzierte Ausblicksmöglichkeiten bietet. 

Der Jury gefiel neben der technischen Ausführung vor allem die etwas "andere" Umsetzung einer Aussichtswarte, die sich von den üblichen Turmkonstruktionen abhebt.

Spacer mit 25px