bsw-Award 2007

Silber für das Sole-Felsen-Bad Gmünd

Das Projekt „Sole-Felsen-Bad Gmünd“ konnte sich gegen zahlreiche Konkurrenz aus ganz Europa durchsetzen und wurde vom Deutschen Bundesverband Schwimmbad und Wellness (bsw) mit dem bsw-Award in Silber in der Kategorie „Öffentliche Bäder“ ausgezeichnet. Dieser Preis wurde heuer am 1. November – bereits zum 18. Mal – im Rahmen der Aquanale-Messe in Köln vergeben.

Besonders würdigte die Jury die außerordentliche Architektur und Einbindung des Bades in die Umgebung sowie die Umsetzung der Architektur und Ausführung der Holzbauarbeiten.

Leyrer + Graf fungierte mit ihren Partnern bei diesem Projekt als Totalunternehmer für Planung, Errichtung, Finanzierung und Betrieb. Graf-Holztechnik zeichnet sich für das komplexe Wellendach verantwortlich.

Der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, Peter Gooss, zeigt sich erfreut über die Auszeichnung und betont, dass die Architektur ein wesentlicher Baustein des Erfolges ist und mit dieser Auszeichnung die Arbeit und Leistung aller am Bau beteiligten Unternehmen gewürdigt wird.

Auch die Besucherzahlen spiegeln den Erfolg des Bades wider. Bereits elf Monate nach der Eröffnung verzeichnet das Sole-Felsen-Bad 230.000 Besucher. Ursprünglich waren im ersten Jahr 120.000 Besucher geplant. 

Spacer mit 25px